Bericht: German-American-Business-Lunch am 23. Mai 2024

German-American-Business Lunch in der Havanna Lounge

Erfolgreicher Umgang mit amerikanischen Geschäftspartnern – ein Erfahrungsbericht

 

Am 23. Mai fand in der Havanna Lounge der erste German-American-Business Talk in diesem Jahr statt – erstmalig als mittägliche Lunch-Veranstaltung. Über 20 Teilnehmer – darunter auch Studierende aus den USA – wurden zunächst mit einem leckeren Mittagessen von Olaf Janotta und seinem Team verwöhnt, bevor Paul Erling, Senior Consultant bei der Strategieberatung Roland Berger in München, über seine Erfahrungen als noch junger Mitarbeiter während eines 6-monatigen Einsatzes an der amerikanischen Ost- und Westküste berichtete.

Paul Erling schilderte unter dem Titel „Erfolgreicher Umgang mit amerikanischen Geschäftspartnern“ anschaulich und zeitweise humoristisch über die Unterschiede in der Sprachkultur, vor allem der höheren Bedeutung von Lob und der positiven Verpackung von Kritik, aber auch der größeren Offenheit aufgrund geringerer Bedeutung von Hierarchien und Titeln . Ein weiterer Unterschied in der Geschäftswelt stellt die in den USA höherer Risikobereitschaft und damit höhere Agilität dar. Entscheidungen werden schneller und häufig auch auf der Basis von nicht vollständig im Detail ausgearbeiteten Plänen getroffen und notwendige Änderungen werden während der Umsetzung implementiert. Dies führt zu insgesamt schnelleren Veränderungen. In der anschließenden Diskussion wurden zahlreiche Erfahrungen von Zuhörern aufgegriffen und auch das politische Umfeld sowie die Rolle von Deutschen in Amerika thematisiert.

Erst nach gut 2 Stunden ging die Veranstaltung zu Ende und alle Zuhörer nahmen praktische Erfahrungen für die interkulturelle Kommunikation mit Amerikanern mit – das Verständnis für „die Amerikaner“ und „wie sie ticken“ hat sich bei den Zuhörern verbessert.